Spezielle Physiotherapie für Kinder & Jugendliche

rheuma-junge

Orthopädische-/Haltungsprobleme

– Fehlhaltungen der Wirbelsäule wie z.B. Rundrücken/ Flachrücken

– Schiefhals

– Fußfehlstellungen: Platt-/ Knick-/Senkfüße

– X-Beine (Innenrotationsgang, Zehenspitzengänger)

– ideopathische Skoliose

– muskuläre Hypotonien

Entzündliche Erkrankungen

Physiotherapie bei rheumatischen Erkrankungen im Kindesalter

Die kleinen oft schmerzgeplagten Patienten kommen mit einer deutlich reduzierten Bewegungsfreude zu uns in die Praxis.

Wenig Muskelkraft, Zurückhaltung, eventuel überwärmte Gelenke und messbare Bewegungseinschränkungen im Bereich einzelner Gelenke seien nur einige genannte Kennzeichen.

Behutsames passives Bewegen, Wärme- oder Kälteanwendungen, sowie entlastende manuelle Techniken, z. B. auch muskelspannungssenkende Massagen sind neben der speziellen Kräftigung der geschwächten Muskelgruppen Inhalt dieser Behandlung.

In enger Zusammenarbeit bzw. nach Rücksprache mit der Kinderrheumaklinik in Garmisch-Partenkirchen geht es neben der medikamentösen Therapie darum, Alltagsaktivitäten- oder Spielausgansstellungen zu finden, die entlastend sind für die strapazierten Gelenke und damit für das Wohlbefinden des kleinen oder jugendlichen Patienten.